fbpx

Dieses Jahr ist alles anders, aber wir lassen uns dennoch die Vorfreude auf Ostern nicht vermiesen. Der Osterhase wird auch dieses Jahr ganz sicher kommen. Wer aber neue Osterdekoration kaufen möchte, der hat es da schon etwas schwerer. 

Uns ging es nicht anders und somit haben wir uns unsere neue Dekoration kurzer Hand selbst gemacht! Ein paar schöne Osterhasen sollten es sein, schlicht aber nicht langweilig. Das Ergebnis kann sich sicher sehen lassen! 

Und hier nun die Schritt-für-Schritt Anleitung zum Nachbasteln.

Das Ganze kann man auch gut mit Kindern gemeinsam machen. Es ist einfach, macht Spaß und fördert die Kreativität der Kleinen. Viel Erfolg! 

PS: Ein kleiner Tipp – wer die Möglichkeit hat, in einem nahen Wald spazieren zu gehen, der kann sich sicher auch ein paar schöne Äste mitnehmen. 

Schritt 1: Das Material

Das müsst ihr vermutliche vorher kaufen: (z.B. bei der Drogerie Müller)

  • Tonpapier in verschiedenen Farben (wir haben schwarz, weiß und silbergrau gewählt – da wir eine schlichte Dekoration gewünscht haben)
  • Optional: Riffel-Tonpapier als Abwechslung. Oder auch Tonpapier mit Mustern etc. Lasst Eurere Fantasie einfach freien Lauf.
  • Puschel für die Osterhasen-Blume (gibts z.B. bei der Drogerie Müller)

Diese Dinge habt ihr sicherlich zu Hause:

  • Bastelkleber / Uhu / Flüssigkleber
  • Schere
  • Bleistift
  • Radiergummi
  • Lochzange oder Locher
  • Schnur oder Faden
  • ein dickes Blatt Papier, um die Schablone herzustellen

Schritt 2: Die Schablone

Nehmt das dicke Blatt Papier und zeichent mit dem Bleistift Euren Hasen. Wer mag, kann auch z.B. zwei Hasen machen – einer mit und einer ohne Knick-Ohr. Unsere Hasen sind ca. 15cm hoch.

Nachdem ihr die Hasen aufgezeichnet habt, diese dann mit einer Schere ausschneiden.

Schritt 3: Der Übertrag 

Lege die ausgeschnittene Schablone auf das jeweils gewünschte Tonpapier und zeichne den Umriss nach. Danach mit einer Schere ausschneiden. Am besten benutzt Du verschiedene Tonpapiere und auch die verschiedene Hasenohr-Formen (siehe Schritt 2 – mit und ohne Knick-Ohr)

Das Ganze so oft wiederholen, bis Du die gewünschte Anzahl von Hasen hast. Tipp: Wir haben an unserem Strauß 12 Stück.

Schritt 4: Der Puschel und die Blume 

Wählt eine passende Farbe für den Puschel aus und klebt diesen wie auf dem Bild dargestellt an. Tipp: Achtet auf schöne Kontraste!

Schritt 5: Das Loch für den Aufhänger

Macht mit der Lochzange oder dem Locher ein Loch am oberen Rand des Hasen, damit dort später die Schnur bzw. der Faden durchgezogen werden kann. Achtung: Nicht zu nah an den Rand, damit das Tonpapier nicht einreißen kann.

Schritt 6: Der Aufhänger

Nun zieht den Faden durch das Loch und verknotet das obere Ende des Fadens. Wir haben ca. 20cm Schnur dafür genommen.

Schritt 7: Das Ergebnis

Et Voilà – so sehen die fertigen schnuckeligen Osterhasen aus. Diese könnt ihr nun z.B. an schöne Äste hängen und in einer Vase dekorieren. Natürlich könnt ihr sie auch als Dekoration für Ostergeschenke verwenden…

 

Wir hoffen, Euch hat das Do It Yourself Osterhasen-Tutorial gefallen! Wir wünschen Euch und Euren Lieben ein schönes Osterfest!

 

Und so sieht unser Osterstrauß aus: